Wenn's mal wieder länger dauert

Veröffentlicht am 11.01.2021 in Kommunalpolitik
 

Endlich, die gelben Säcke werden abgeschafft. Schon vor 30 Jahren hat die SPD-Kreistagsfraktion deutlich gemacht, dass es umweltpolitischer Unsinn ist, bei der Beseitigung von Müll neuen Müll zu verursachen.

Nach 30 Jahren beendet jetzt die CSU endlich ihr umweltschädliches Verhalten.

Damals wurden rote Säcke eingeführt. Ihnen folgten die Gelben Säcke. Der Umweltfrevel blieb der gleiche. Zuerst war es der Restmüll. Dann folgte der Plastikmüll. Immer wurden Plastiksäcke verwendet, die der Umwelt massiv schaden.

Diese Plastiksäcke, leer, gefaltet, ergäben aufeinandergeschichtet inzwischen einen Turm von 300 Kilometer Höhe. Er wurde höchste Zeit, dass dieser Wahnsinn ein Ende findet. 

Dabei ist es sicher nicht hilfreich, dass jetzt jedem Haushalt eine Riesentonne mit 240 Liter vor die Haustüre gestellt wird. Landrat Matthias Dießl erklärte im Sommer, dass es keine kleineren Tonnen gibt. Aus den Fürther Nachrichten konnte man allerdings erfahren, dass jetzt doch 120-Liter-Tonnen zu haben sind.

Warum wurde das nicht vor der Auslieferung publik gemacht? Die Firma habe darum gebeten, das vorab nicht an die große Glocke zu hängen, versuchte sich Dießl herauszureden. 

Was soll man dazu sagen?

Selbst die CSU muss einsehen, dass wir sorgsamer mit unserer Umwelt umgehen müssen. Der Verzicht auf die Verwendung von Plastiksäcken ist dazu ein Schritt in die richtige Richtung. Wir werden dafür sorgen, dass wir auf den nächsten Schritt nicht wieder 30 Jahre warten müssen.

 

 

Veitsbronner Taschenfahrplan

Der Veitsbronner Taschenfahrplan wurde in der Gemeinde verteilt.

Hier können Sie die Fahrpläne als Datein downloaden uns ausdrucken.

 

Dokumente und Informationen downloaden

 

 

Webstatistik

Besucher:335417
Heute:12
Online:1

Bayern SPD

Unser neugewählter Landesvorstand SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Jetzt einsetzen gegen Rechts

Aktuelle News

21.06.2021 19:59 DAS SOCIAL-MEDIA-BRIEFING AUS DEM WILLY-BRANDT-HAUS – DAS BESTE AUS DEM INTERNET | KW 25
Jeden Montag verschickt die Leiterin der Digitalen Kanäle, Carline Mohr, ein persönliches Mailing für all die Menschen da draußen, die nicht 24/7 auf Facebook & Co. unterwegs sind und dennoch nichts verpassen wollen. Darin: jeweils die Netz-Highlights der letzten Woche. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/das-beste-aus-dem-internet-kw-25/21/06/2021/

21.06.2021 19:55 1von400Tausend werden
#1VON400TAUSEND Warum eigentlich SPD? Warum Sozialdemokratie? Die Antworten auf diese Frage sind bunt. Sie sind laut und trotzig, sie sind stolz und liebevoll. Wir sind rund 400.000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Und jede*r von uns bringt seine eigene, besondere Geschichte mit. Einige davon erzählen wir in unserem Projekt #1von400Tausend. Zum Beispiel haben wir mit Olga gesprochen.

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

Ein Service von info.websozis.de

Wetter-Online

Suchen

SPD:vision - der Videoportal

Hier aktuelle SPD - Videos ansehen!